Index

Kalender

Weblinks

Impressum

  Willkommen Gast [LogIn] - 177 Gäste und 0 Mitglieder Online - Dienstag, 12.11.2019 01:52

Suchen: 

   Erweiterte Suche 

Startseite 

News 

Wir über uns 

Einsätze 

Feuerwache 

Fahrzeuge 

Abteilungen 

Technik 

Aus- und Fortbildung 

Jugendfeuerwehr 

Tipps 

Downloads 

Presseberichte 

Kontakt 

Verein 

Webcam 


 • LogIn

Benutzername:

Kennwort:

Auto-LogIn


- Kennwort vergessen?


Einsatz Nr. 91 -VU, eingeklemmte Person


Datum: 08.08.2019
Alarmzeit: 00:57 Uhr
Einsatzende: 05:12 Uhr
Einsatzort: BAB 3, Richtung Wuerzburg, km 268
Eingesetzte Kraefte VRW
TLF 16/25
RW 2
ELW
StLF 10/6 Bettingen
FF Helmstadt
FF Altfeld
FF Marktheidenfeld
FF Neubrunn
FF Uettingen

Um 00:57 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Wertheim zusammen mit den bayrischen Kollegen zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Autobahn alarmiert. An dem Unfall waren 3 LKW beteiligt. Eine Person ist leider an der Unfallstelle verstorben und musste aus dem Fahrzeug geborgen werden.

Pressebericht der Polizei zu diesem Einsatz:

T?dlicher Lkw-Unfall
HELMSTADT, LKR. WUERZBURG. In den fruehen Donnerstagmorgenstunden erlitt ein Lkw-Fahrer bei einem Unfall auf der A3 toedliche Verletzungen. Drei weitere Personen mussten mit teils schweren Verletzungen in umliegende Krankenh?user gebracht werden. Die Verkehrspolizeiinspektion Wuerzburg-Biebelried uebernahm die Ermittlungen zum Unfallhergang. Auch die Staatsanwaltschaft und eine Sachverstaendige kamen vor Ort. Es ist mit Verkehrsbehinderungen bis in den Vormittag zu rechnen.

Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr ein 64-jaehriger Lkw-Fahrer auf der A3 zwischen der Landesgrenze zu Baden-Wuerttemberg und der AS Helmstadt gegen 0:45 Uhr mit seinem Sattelzug aus bislang ungeklaerter Ursache auf einen vor ihm fahrenden Lkw auf. Durch den Zusammenstoss wurde der Nordrhein-Westfahle eingeklemmt und toedlich verletzt. Der 23-jaehrige Fahrer des vorausfahrenden slowenischen Lkw wurde durch den Aufprall leicht verletzt und in ein Klinikum gebracht.

Ein nachfolgender Berufskraftfahrer aus Mecklenburg-Vorpommern erkannte vermutlich die Situation zu spaet und fuhr mit seinem Gliederzug in die Unfallstelle. Der 58-Jaehrige wurde hierbei schwer verletzt und nach der medizinischen Erstversorgung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert.
Ein 30-jaehriger Ersthelfer hat sich bei seiner Hilfeleistung ebenfalls leicht verletzt und wurde auch vom Rettungsdienst in ein Klinikum gebracht. Zudem wurde ein weiterer Lkw durch herumliegende Fahrzeugteile beschaedigt.

Die Verkehrspolizeiinspektion Wuerzburg-Biebelried uebernahm die Ermittlungen zur Unfallursache, zu denen auch ein Staatsanwalt und eine Sachverstaendige hinzugezogen wurden.
Die kurzfristige Vollsperrung der Autobahn in Richtung Nuernberg wurde zwischenzeitlich wieder aufgehoben und der nachfolgende Verkehr an der Unfallstelle ueber die linke Spur vorbeigeleitet. Einsatzkraefte vor Ort sind bemueht, in Kuerze zwei weitere Fahrspuren freizugeben, um einen groesseren Verkehrsfluss zu ermoeglichen. Die rechte Fahrspur und der Standstreifen werden noch bis in den fruehen Vormittag blockiert bleiben.

Eine Umleitung ist eingerichtet. Mit Verkehrsbehinderungen in dem Bereich ist allerdings noch einige Zeit zu rechnen.


 


 • News

Pressebericht Truppmann und Sprechfunker Lehrgang 2019

Grillfest

Pressebericht Truppführerlehrgang 2019

Pressebericht Hauptversammlung 2019

Wertheimer Adventskalender Türchen 7

Pressebericht Truppmann und Sprechfunker Lehrgang 2018

Ehrenkommanant Karl Schreck verstorben

Gefahrgutübung Bahn


 • Soziale Netze
Feuerwehr Wertheim auf Facebook:


Google+:


created by oliver goebel
This web site was made with a free PHP portal system (1.0).