Index

Kalender

Weblinks

Impressum

  Willkommen Gast [LogIn] - 178 Gäste und 0 Mitglieder Online - Montag, 18.11.2019 02:08

Suchen: 

   Erweiterte Suche 

Startseite 

News 

Wir über uns 

Einsätze 

Feuerwache 

Fahrzeuge 

Abteilungen 

Technik 

Aus- und Fortbildung 

Jugendfeuerwehr 

Tipps 

Hochwasser  

Downloads 

Presseberichte 

Kontakt 

Verein 

Webcam 


 • LogIn

Benutzername:

Kennwort:

Auto-LogIn


- Kennwort vergessen?


Hochwasser


Die Links auf dieser Seite wurden jeweils auf die Startseiten der jeweiligen Behörden verknüpft. Hiermit soll verhindert werden, dass wenn die Homepages der Behörden um strukturiert werden, Verknüpfungen und Links nicht mehr funktionieren. Die jeweiligen Seiten sind so aufgebaut, dass man schnell zu den gewünschten Informationen navigieren kann.

Gefährdungsgrad

Keine Gefahr

Hier finden Sie den Gefährdungsgrad der Wertheimer Stadt dargestellt. In umrahmten Kasten wird der Grad signalisiert durch die Signalfarben grün, gelb und rot. Die Tabelle unten zeigt Ihnen auf, bei welchem Gefährdungsgrad sie welche Maßnahmen einleiten sollten.

Maßnahme

Grün -> keine Gefahr Gelb -> zunehmende Gefahr Rot -> hohe Gefahr
Keine oder nur unerhebliche Gefährdung: Zunehmende Gefährdung, bereiten Sie sich auf Maßnahmen vor: Hohe Gefährdung! Beachten Sie Hinweise, Anweisungen und Maßnahmen:
Die Pegelstände sind noch relativ normal, es besteht keine Gefahr, keine Maßnahmen müssen ergriffen werden. Behalten Sie jedoch die Entwicklung im Auge. Die Pegelstände haben ein erhöhtes Maß erreicht. Zur Sicherheit bereiten Sie das Räumen tiefer gelegener Keller und Etagen vor, halten Sie vorsorglich Ihre Spundwände, Pumpen, usw. bereit. Warten Sie zu ergreifende Maßnahmen ab. Verfolgen Sie die Pegelstände und die Mitteilungen der Presse und vor allem auf dieser Seite! Die Pegelstände haben ein Maß erreicht, das die Flutung der Stadt zur Folge haben kann. Zur Sicherheit installieren Sie ihre Abdichtungen, Spundwände, Pumpen, usw. Weitere Hilfe, Sandsäcke, usw. erhalten Sie an unten genannten Anlaufstellen. Verfolgen und beachten Sie die Pegelstände, die Mitteilungen, Anweisungen und Maßnahmen der Hilfskräfte und dieser Seite!

Zur Zeit haben Stadt und Hilfsorganisationen folgende Maßnahmen ergriffen: Folgende Maßnahmen sollten Sie ergreifen:
  • Ununterbrochene Überwachung der Pegelstände
  • Verfolgen Sie die Pegelstände und die Mitteilungen der Presse und vor allem auf dieser Seite!

Pegelstände: Vorhersagen:
  • Keine Besonderheiten zu erwarten
  • Folgende Dienste der Hochwasser- Vorhersage- Zentrale Baden- Württemberg können Sie abrufen:
  • Einen aktuellen Lagebericht zum Hochwasser des Bayerischen Hochwasser- Nachrichtendienstes können Sie hier abrufen!

Krisenstab

Bei Hochwasser ist ein Krisenstab im Einsatz, bestehend aus Führungskräften, Amtsinhabern und Sachverständigen folgender Hilfsorganisationen:

  • Feuerwehr
  • Deutsches Rotes Kreuz
  • Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft
  • Technisches Hilfswerk
  • Polizei
  • Ordnungsamt
  • Städtische Arbeits-Dienste
  • Bürgergemeinschaft Hochwasser Wertheim e.V.

Dieser Krisenstab überwacht ständig den Verlauf der Pegelstände vor allem oberhalb des Mains um rechtzeitig drohende "Flutwellen" zu erkennen und mit der nötigen Vorlaufzeit die Bevölkerung zu warnen bzw. Hilfs-Maßnahmen einzuleiten. Es wird gewährleistet, dass Sie in jedem Fall rechtzeitig und ausreichend über den Gefährdungsgrad und einzuleitende Maßnahmen informiert werden! Zudem werden weitere Hilfsmaßnahmen wie die Verteilung von Sandsäcken, Transport von Nahrungsmitteln, Post und Bürgern per Boot, usw. von dieser Stelle aus geleitet. Des weiteren sind rund um die Uhr mindestens 20- 30 Mann für Sie im Einsatz.

Bürgertelefon Anlaufstellen vor Ort
  • Das Info- und Hotline-Telefon wird während einer akuten Gefährdung geschaltet und ist rund um die Uhr besetzt. Informationen hierzu finden Sie in der aktuellen Tagespresse.
    Rufnummer: wird bei Bedarf veröffentlicht
  • In weiteren Fällen können Sie sich wie gewohnt an die örtliche Polizei (Tel.:09342/9189-0) oder die Feuerwache (Tel.:09342/ 934810) wenden.
  • In Notfällen: Polizei 110, Feuerwehr 112
  • Eine Einsatz-Leitstelle wird im Bedarfsfall eingerichtet. Hier werden alle Informationen und Maßnahmen verarbeitet und koordiniert. Sie dient auch als Anlaufstelle für Sie.
    Standort: - wird im Bedarfsfall veröffentlicht -
  • Mehrere Posten vor Ort werden im Bedarfsfall eingesetzt. Hilfsmaßnahmen werden von hier aus durchgeführt. Sie kommunizieren mit der Einsatzleitung. Sie dienen als Anlaufstelle für Sie.
    Standorte: - werden im Bedarfsfall veröffentlicht -

Links

Institiut Beschreibung
Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg (LUBW) Hochwasser-Vorhersage-Zentrale Baden-Württemberg
Landesamt für Wasserwirtschaft Bayern Hochwassernachrichtendienst Bayern
Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes Wasserstände
Stadt Wertheim Homepage der Stadtverwaltung über Wertheim

 


 • News

Pressebericht Truppmann und Sprechfunker Lehrgang 2019

Grillfest

Pressebericht Truppführerlehrgang 2019

Pressebericht Hauptversammlung 2019

Wertheimer Adventskalender Türchen 7

Pressebericht Truppmann und Sprechfunker Lehrgang 2018

Ehrenkommanant Karl Schreck verstorben

Gefahrgutübung Bahn


 • Soziale Netze
Feuerwehr Wertheim auf Facebook:


Google+:


created by oliver goebel
This web site was made with a free PHP portal system (1.0).