Index

Kalender

Weblinks

Impressum

  Willkommen Gast [LogIn] - 45 Gäste und 0 Mitglieder Online - Montag, 29.05.2017 15:04

Suchen: 

   Erweiterte Suche 

Startseite 

News 

Wir über uns 

Einsätze 

Feuerwache 

Alarmablauf  

Fahrzeughalle  

Fernmeldezentrale  

Übungsturm  

Atemschutzwerkstatt  

Feuerwache 1975-2013  

Interiemsfeuerwache 2013-2015  

Fahrzeuge 

Technik 

Aus- und Fortbildung 

Jugendfeuerwehr 

Tipps 

Downloads 

Presseberichte 

Kontakt 

Verein 

Webcam 


 • LogIn

Benutzername:

Kennwort:

Auto-LogIn

- Mitglied werden
- Kennwort vergessen?


Feuerwache


Die Feuerwache wurde im Dezember 2015 nach einer Bauzeit etwas über zwei Jahren fertiggestellt. Sie entstand am Standort der bisherigen Wache in der Bismarckstraße und kostete ca. 6,7 Millionen Euro. Der Umzug in die Feuerwache wurde mit einem großen Fahrzeugkonvoi in die neue Unterkunft gefeiert. Der Bau der Feuerwache war der erste Neubau in der Geschichte der Wertheimer Feuerwehr, für die vorigen Feuerwachen wurden immer Bestandsgebäude verwendet. In dem Bau wurden 1410m³ Beton, 155t Betonstahl und 18km Kabel verarbeitet. Auf der Grundstücksfläche von 5.990m² ist zusätzlich zur eigentlichen Feuerwache noch ein Übungsturm, ein Übungs- und Werkstatthof sowie ein Alarmparkplatz untergebracht.

Erdgeschoss und erstes Obergeschoss

Neben der Fahrzeughalle und diversen Lagerräumen sind im Erdgeschoss die zentrale Atemschutzwerkstatt, ein Foyer, ein Bereitschaftraum sowie die Umkleiden (siehe Alarmablauf) untergebracht. Im ersten Obergeschoss befindet sich die Fernmeldezentrale, der Stabsraum sowie die Büros des Stadtbrandmeisters, der Abteilungsführung und der Zugführer.


Foyer

Verwaltungsräume

Zweites Obergeschoss

Im zweiten Obergeschoss befinden sich die Ausbildungsräume. In einem großen Lehrsaal können theoretische Ausbildungsinhalte und Lehrgänge auf Standortebene durchgeführt werden. Die dafür benötigten Materialien werden in einem separaten Raum gelagert. Die Umkleiden der Jungendfeuerwehr (männlich/weiblich) und deren Ausbildungsraum sind ebenfalls im zweiten Obergeschoss.


Lehrsaal

Küche

Eine Küche dient im Bedarfsfall der Verpflegung bei Veranstaltungen oder bei größeren Einsätzen. Bei Letzterem kann dann der große Lehrsaal als Speisesaal verwendet werden. Um die Einsatzbereitschaft sicherzustellen, verfügt die Wache auch über einen kleinen Fitnessraum. Atemschutzgeräteträger müssen spätestens alle drei Jahre zum Betriebsarzt, um ihre Tauglichkeit untersuchen zu lassen. Hierfür ist ein gewisses Maß an Fitness Grundvoraussetzung. Um auch die Kameradschaft nicht zu kurz kommen zu lassen, gibt es noch einen Aufenthaltsraum, in welchem sich die Feuerwehrkameraden nach dem Einsatz / der Übung noch austauschen können.


Einsatzvorbereitung

Aufenthaltsraum

 



Besucherzähler:
Counter / Zähler

 • News

Pressebericht Truppführerlehrgang 2017

Ausrüstung eines Atemschutzgeräteträgers

Pressebericht Hauptversammlung 2017

Aktualisierung Homepage

Jahrbuch 2016

Nr. 20 Wertheimer Adventskalender

Pressebericht Funklehrgang 2016

Alarmübung Gewinnspiel


 • Soziale Netze
Feuerwehr Wertheim auf Facebook:


Google+:


created by oliver goebel
This web site was made with a free PHP portal system (1.0).